der Namenstag der Santa Precaria wird nicht nur österreichweit sondern in Wien auch wienweit begangen werden. Klar, einen 29. Februar gibt es nur alle vier Jahre.
Selbst der Namenstag von der Santa Precaria und auch des San Precario sind sozusagen prekär.

Die Veranstaltungen zum Aktionstag gegen Prekarisierung aus diesem Anlass finden in Wien im 10. Bezirk,

Ecke Favoritenstraße – Viktor-Adler-Markt

statt.

Wann: Freitag, den 29. Februar ’08 von 10.00 – 13.00 Uhr

Wo: —– FUZO Favoritenstraße Ecke Viktor-Adler-Markt, 1100 Wien

Was: —-einen Altar der Heiligen Precaria samt Kondolenzbuch, Infostände der Organisationsplattform ‚Freunde der Precaria‘, SambaATTAC, Straßentheater der Gruppe „dastheater“, einen Medienrundgang mit den Sprechern einiger teilnehmender Organisationen.

Fair statt Prekär!
Setzen wir unsicheren Lebensverhältnissen ein Ende

Die Presseinformation zum Aktionstag in Wien.
„Fair statt prekär.“ – Aktionstag der Santa Precaria

Zeit: 29. Februar 2008, 10.00 bis 13.00 Uhr
Ort: Ecke Favoritenstraße – Viktor Adler Markt, 1100 Wien

Das Programm:

10.00 bis 11.00 Uhr – Pressegespräch
TeilnehmerInnen:
Roswitha Bachner, Vizepräsidentin des ÖGB
Mag. Markus Muth, Bundesjugendseelsorger
Renate Lehner, stv. Bundesgeschäftsführerin der Gewerkschaft vida
Eva Scherz, Expertin und Koordinatorin der GPA-DJP Interessengemeinschaften
Msgr. Mag. Helmut Schüller (ehemaliger Präsidenten der Österreichischen Caritas, Pfarrer von St. Stephan in Probstdorf, Universitätsseelsorger der Katholischen Hochschulgemeinde Wien), angefragt

10.00 bis 13.00 Uhr
Infostände von ÖGB/vida/GPA-DJP, der Katholischen Arbeitnehmer/innen Bewegung Österreich (KABÖ), der Arbeitsloseninitiative und von attac, Initiative AMSand, KABÖ und Katholischen Jugend Österreich, Werkstatt Frieden & Solidarität Wien, Plattform Volxabstimmung, Plattform für kämpferische und demokratische Gewerkschaften

10.00 bis 13.00 Uhr

  • SambAttac – die Sambagruppe des globalisierungskritischen Netzwerks attac
  • Straßentheater „dastheater“ (unter der Leitung von Frau Asli Kislaleine) ist eine junge, migrantische und prononciert politisch aktive Gruppe
  • „Winterschlussverkauf“: Versteigerung prekärer Jobs: Wer macht’s um weniger?

Advertisements