You are currently browsing the tag archive for the ‘Generation Praktikum’ tag.

Am Dienstag, 30. März, 19.00 findet eine prominent besetzte Podiumsdiskussion im Depot Café statt:

Während ihres Studiums leisten StudentInnen im Kunstbetrieb oft unbezahlte oder unterbezahlte Arbeit in Form von Praktika. Ähnlich prekäre Arbeitssituationen gehen auch viele junge AbsolventInnen ein, mit der Hoffnung, im Kunstfeld Fuß zu fassen. Eine derartige Arbeitssituation können sich meist nur diejenigen leisten, die über einen entsprechenden finanziellen Background verfügen, über Eltern, die somit indirekt den Kunstbetrieb sponsern.

Haben prekäre Beschäftigungsverhältnisse im Kunstfeld einen systemerhaltenden Stellenwert? Wie stellt sich die Situation für ArbeitgeberInnen dar?

Am Podium:

Weiterlesen …

Die neue Plattform www.meinpraktikum.at fragt danach, wo StudentInnen Berufserfahrung sammeln.

Praktika von Studierenden sind oft gar nicht oder schlecht bezahlt – und manche davon aber verpflichtend für das Studium. Abhilfe verspricht der VSStÖ, der diese Plattform initiert hat, durch die Forderung nach kollektivvertraglicher Entlohnung und voller sozial- und arbeitsrechtlicher Absicherung von PraktikantInnen.

Ja, das wärs wohl. Und ich hoffe, dass diese Plattform auch nach den ÖH-Wahlen im Mai weiterbetrieben wird, denn es ist zu fürchten, dass das Thema uns noch lange begleiten wird.
Den Austausch der Betroffenen so anzuregen ist ein guter Ansatz.

Peter Licht, übrigens.
Hey, Kommentare sind gerne gesehen … 😉

Wir haben eine zweite Version hochgeladen: SambAttac Edition!
Siehe den Menüpunkt Aktionstag. Dort geht es auch zu Berichten von den Veranstaltungen zum 29. Februar, zu Fotos, Presseberichten etc.

eine Geschichte von vielen, viele folgen noch …

Claudia H., 26, ist eigentlich schon fertig mit ihrem Germanistik Studium. Sie hat es sogar mit Auszeichnung abgeschlossen und nebenbei auch brav Berufserfahrung gesammelt.
(Leider waren es immer nur freie Dienstverträge oder Werkverträge. Das ist das, was es für sie neben dem Studium gab. Nur einmal war sie als ordentliche Ferialpraktikantin für 2 Monate voll angestellt. Erwarb dadurch Versicherungsjahre).

Den Rest des Beitrags lesen »

amsand Verein Amsel Armutskonferenz attac auge klein work@flex logo Generation Praktikum Plattform für kämpferische & demokratische Gewerkschaften Katholische Aktion KAB Katholische Frauenbewegung ÖGB SHG work@social vida

fair statt prekär

Ich will per Email am Laufenden gehalten werden.
Heiligenbild

das Gebet an die Schutzheilige

Heiligenbild