Dieser Cartoon bringt die Situation von meist prekär arbeitenden selbständigen Grafiker_innen sehr gut auf den Punkt, finde ich:

via