ARTE brauchte am 25. März 2010 eine Reportage über die Situation prekär Beschäftigter in Portugal.

„Zwangsarbeit“ nennen Portugiesen sarkastisch ihre Arbeit, für die sie mit den so genannten „grünen Quittungen“ entlohnt werden. Sie haben dieselbe Arbeit wie Festangestellte, doch Arbeitnehmerrechte haben sie keine. Die Krise hat das Problem noch verschärft.

Die Reportage kann hier angesehen werden.

Advertisements