Die KPÖ Steiermark beantragt im Landtag Initiativen zur Abschaffung der Leiharbeit.

Die Leiharbeit hat in den letzten Jahren geboomt. Immer mehr Menschen wurden in den letzten Jahren zu LeiharbeiterInnen – ich sage bewusst – degradiert. […] Es gibt eine Studie über Leiharbeit die belegt, dass 65 Prozent der zeitarbeitenden Frauen und 40 Prozent der Männer an der Armutsgrenze leben. Das Einkommen beträgt laut Studie oft weniger als 800 Euro, nur ein Drittel der Leiharbeitenden kann von der Arbeit gut leben. Doch davon steht in der Stellungsnahme nichts zu lesen. LeiharbeiterInnen werden zur Manövriermasse der Unternehmen. Die Krise hat gezeigt: Sie die ersten, die abgebaut werden. Zieht die Wirtschaft wieder an, sind es vor allem LeiharbeiterInnen, die wieder beschäftigt werden. Das alles führt zu einem ständigen Rückgang der Stammbelegschaft.

Advertisements