essen

Mit dem Start einer Kampagne gegen Mangelernährung bei Hartz IV ruft ein Bündnis in Deutschland dazu auf, sich für die sofortige Erhöhung des Eckregelsatz auf 500 Euro einzusetzen. Im derzeitigen Satz von 359 Euro monatlich ist für Ernährung und nicht-alkoholische Getränke täglich ein Betrag von 3,94 Euro vorgesehen. „Das reicht allenfalls für 1.580 kcal täglich. Ein erwachsener Mensch benötigt aber bei gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung täglich 2.550 kcal. Wer sich gesund ernähren möchte, muss somit ab dem 20. eines jeden Monats seine Ernährung einstellen oder er verzichtet auf alles andere“, so Martin Behrsing vom Erwerbslosen Forum Deutschland. 0,49 Euro pro Tag für öffentliche Verkehrs­mit­tel und 0,28 Euro pro Tag für Besuche von Cafés oder Gaststätten sind bei Hartz IV vorgesehen. Mit dabei beim Bündnis sind auch das Aktionsbündnis Sozialproteste (ABSP), KLARtext e.V., das Rhein-Main-Bündnis gegen Sozialabbau und Billiglöhne, die Soziale Bewegung Land Brandenburg (SBB) und Tacheles e.V. Deutsche Bundestagsabgeordnete werden zur Stellungsnahme aufgefordert und es gibt eine Unterschriftenaktion, in der es neben der Forderung nach einer Erhöhung des Hartz IV Geldes auch um einen gesetzlicher Mindestlohn geht: Mindestens 10 Euro brutto die Stunde, lohnsteuerfrei!

Mehr Informationen und Unterstützungsmöglichkeit: http://www.500-euro-eckregelsatz.de/

Advertisements