oder:
Das nächste Mal stell ich mich in den Baumarkt neben die 6,90 € Tapete und warte bis mich wer auf die Wand pickt

Moinu Mourir

Moinu Mourir ist VJ, sie gestaltet künstlerische visuelle Live-Performances. Mehr über ihre Arbeit findet sich in ihrem MySpace Profil. Mit ihrer Zustimmung veröffentliche ich hier den von in ihr verfassten Text:

„50 minus 60 macht null
die gnadenlose Ausbeutung einer Kunstform“

Shit
schon wieder ist es passiert, ich hab vergessen die Abrechnung zu machen und jetzt behauptet der nette Mann am Telefon, dass ich scheißen gehen soll und es nie ausgemacht war, dass ich Geld für meinen Auftritt bekomme.

Hast du keinen Vertrag gemacht, fragt mich ein befreundeter Musiker. Nein wie denn? Gibt es so etwas für VJs? …
Nicht dass ich wüsste und darum schau ich wieder einmal durch die Finger, schließlich, so behauptete der leicht schreiende Mann am Telefon, sollte ich froh sein, dass ich auftreten konnte, wer braucht schon Visuals? Ohne die Musik läuft nix und darum bin ich nur die nette Tapete dazu.

Tapete gibt’s im Baumarkt ab 6,90€ und ich komme mir irgendwie verarscht vor, fünf Stunden live mischen, drei Stunden Material aufnehmen, drei Stunden Kassetten digitalisieren, vier Stunden schneiden und ausspielen, 18€ für die drei Kassetten und nicht zu vergessen das was ich damals für meine Kamera und das Stativ gezahlt habe … All das für ein „geh scheißen“ und die Erklärung, dass ein DJ ja so viel mehr Geld und Zeit in sein Live Set steckt als ich?

Mir reicht es, soll er doch scheißen gehen, ich schreie zurück, dass ER sich wegen 50€ nicht in die Hose scheißen soll und ich jetzt gefälligst mein Geld haben will, doch seine Antwort kommt mit der Wucht eines Eisenhammers und schlägt mich bis zu den Ohren in den Boden der Realität zurück:
Ich werd schon wen finden der’s gratis macht!„, brüllt es mir aus dem Telefon entgegen, während er den Hörer auf sein Telefon knallt und somit den Anruf beendet. Das war’s also, das Ende einer „Kooperation“, die daraus bestand, dass er mich zwei Monate für nix und wieder nix hackeln lassen hat.

Drei Wochen später hat sich seine Aussage bewahrheitet, irgendein Mädel sitzt ziemlich hilflos auf der VJ-Couch und ich werde das Gefühl nicht los, dass er eine Anfängerin gefunden hat, die ihm sein „du kriegst kein Geld-Blabla“ mit dem treffsicheren Argument, dass sie ja noch keinen Namen im Geschäft hat und diesen erst durch gratis Auftritte aufbauen muss, abgekauft hat. Ich wünsche ihm die Pest an den Hals und verschwinde, damit ich nicht in Versuchung komme diesem, dreißig Zentimeter größeren Arschloch von Klubbetreiber, an die Gurgel zu springen.

Jetzt ein Jahr später ist es anders, ich arbeite nicht mehr jede Woche für Irgendjemanden der nicht zahlt, sondern nur einmal im Monat für Leute die meine Kunst schätzen und gut bezahlen, auch wenn sich niemand meinen VJ Namen merken kann, man kennt mich und zahlt dafür, dass ich verlässlich da bin und gute Bilder an die Wand projiziere.

Fast hätte ich schon gedacht, dass ich solchen Leuten nicht mehr auf den Leim gehe, aber gestern hat mich ein gewisser Radiosender eines besseren belehrt. Eine riesige Geburtstagsfeier im Hof einer angesagten Location ist alljährlich „the place to be“ und ich war natürlich begeistert als mich ein Freund der bei einem renommierten Wiener Filmfestival arbeitet gefragt hat, ob ich eine „Visualtapete“ für genau dieses Fest machen wolle. Na klar, alles kein Problem, normalerweise mach ich Visuals live, aber für DIE mach ich gerne eine DVD. Schön und gut alles happy, speziell ich, weil ich mich darauf gefreut habe, dass meine Visuals bei so einem Event laufen werden, aber dann kam die Ernüchterung.

Ich hätte nie gedacht, dass diese Frage jemals zum Problem werden würde, aber was darauf folgte hat mich eines besseren belehrt, Gästeliste für VJs? Die hat eine DVD für uns gemacht? Nein also das geht nicht … Natürlich unterstützen wir VJs, sei doch lieber froh, dass wir dich zeigen, du muss dir doch deine Visuals nicht selbst ansehen …

Kein Gästelistenplatz? Soll das ein Scherz sein? Das Film Festival hat’s verbockt? Ok ich red mit denen … Der Radiosender hat keine Gästeliste für euch? Was? Wir sind davon ausgegangen, dass es klar ist, dass VJs und Filmemacher (es werden auch Filme aus dem Kurzfilmprogramm gezeigt und ich frag mich was die eigentlich davon halte, dass ihre Filme als Visuelle Tapete missbraucht werden…) einen Platz bekommen …

Danke Leute, das ist ja alles lieb und nett und dass ich euch eine Visual DVD für 5€ (Freundschaftspreis, ich mag die Leute vom Filmfestival…) quasi gratis zur Verfügung stelle ist euch offenbar ziemlich egal, Hauptsache ihr habt eure „Tapete“ und „unterstützt“ visuelle Künstler dadurch, dass ihr sie auf euren Veranstaltungen zeigt…

Das nächste Mal stell ich mich in den Baumarkt neben die 6,90 € Tapete und warte bis mich wer auf die Wand pickt.

Mit freundlichen Grüßen
VJ Moinu Mourir (Sisters of Art)

Advertisements